einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Centrum für Innovation
und Technologie GmbH

facebook
Schriftgröße:
form bg

Ansprechpartner 

Frau Theresa Kahle

Projektassistentin

Tel.: +49 (0) 3562 69 241 63
Fax: +49 (0) 3562 69 241 11
E-Mail: kahle@cit-wfg.de

 
Susan Schulz
Frau Susan Kutschker

Junior Projektleiterin

Tel.: +49 (0) 3562 69 241 40
Fax: +49 (0) 3562 69 241 41
E-Mail: kutschker@cit-wfg.de

 
Bernd Kruczek
Herr Bernd Kruczek

Projektleiter

Tel.: +49 (0) 3562 69 241 17
Fax: +49 (0) 3562 69 241 26
E-Mail: kruczek@cit-wfg.de

Kick-Off-Meeting Athen

Pressemitteilung:

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass das Centrum für Innovation und Technologie an der Auftaktveranstaltung des Erasmus+ DataPRO-Projekts teilgenommen hat, das vom 26. bis 27. September 2018 in Athen stattfand. Unter der Koordination der Union der Hellenischen Handelskammern (UHCC) wurde das DataPRO-Projekt am 26. September in UHCC-Räumlichkeiten sowie im Metropolitan College (AMC) Campus in der 27. September eröffnet.

Das DataPRO-Projekt wurde unter dem Schwerpunkt  KA3 "Gemeinsame Qualifikationen in der beruflichen Bildung" durch die EACEA positiv zur Förderung bewertet und hat sich zum Ziel gesetzt, die neue digitale Mentalität, die unter der DGSVO 2016/679 zu gestalten ist, an Unternehmen, Mitarbeiter und junge Lernende zu vermitteln und  versteht  sich gleichzeitig als eine Reaktion auf das fragmentierte Zertifizierungssystem vor Ort. 

DataPRO hat sich zum Ziel gesetzt, die Transparenz und Harmonisierung von Qualifikationen und Qualifikationen im EU-Datenschutz-Sektor zu verbessern durch:

  • Das Implementieren von zwei neuen Gemeinsamen Berufslehrplänen (mit einem stark Arbeitswelt basierten Lernen);
  • Das Schaffung einer standardisierten Berufbildungsbescheinigung für Datenschutzbeauftragte (DPOs), die deren grenzüberschreitende, transnationale und interregionale Mobilität fördern soll;
  • Das Entwickleln einer Online-Webplattform für "Datenschutz-Mitarbeiter".